60 Jahre Erstflug der '152'

                                 Vorträge und Veröffentlichungen

 

 

Flugzeugbau in Dresden: Historie-Aufbruch-Tragik

Dipl.-Ing. Konrad Eulitz  aus unserer Interessengemeinschaft

  • am 3. Dezember 2018 im Verkehrsmuseum Dresden,
  • am 4. Dezember 2018 in der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig  HTWK (18,00 Uhr) Leipzig und 
  • am 18.Januar 2019 im Lingnerschloss Dresden

Am 15. November 2018, 17 Uhr, hielt Dipl.-Ing. Rainer Appelt, Leiter der Sektion Dresden des Freundeskreises Luftwaffe e.V. (FkLw) einen Vortrag zur
Absturzursache der 152 V1 am 4.3.1959 aus der Sicht der drei (geheimen) Untersuchungsberichte

in der Graf-Stauffenberg-Kaserne der Offizierschule des Heeres Dresden (OSH), Marienallee

 

 Am 5. November 2018,  14 Uhr im Hygienemuseum  gab es einen Vortrag "Deutschlands erster Verkehrsjet 152 aus Dresden"  von Dipl.-Ing. Dieter Tack, Berlin, Stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft  zur Bewahrung von Stätten deutscher Luftfahrtgeschichte, die auf Einladung der Dresdner Seniorenakademie und der Technischen Universität Dresden stattfand. 

 

Am 8.Mai.2018 sprach Konrad Eulitz im DDR- Museum in Berlin über den " Flugzeugbau in Dresden: Historie-Aufbruch-Tragik" .

 

Veröffentlichungen

Am 22. September 2018 erschien in der Volksstimme Magdeburg ein Artikel über den "Geplatzten Traum vom Düsenjet made in DDR".

Am 5. Oktober 2018 veröffentlichte die Freie Presse einen Beitrag unter dem Titel "Die Überflieger", beginnend mit folgendem Satz: Vor 60 Jahren läuteten strahlgetriebene Passagierflugzeuge eine neue Ära im Luftverkehr ein.

 

Am 23. Mai 2018 erschien ein längerer Beitrag  unter dem Titel "Der Pionier aus dem Osten - Baade 152" in der Nummer 8/2018  der Zeitschrift "Klassiker der Luftfahrt" .