Unsere Wurzeln

Die Wurzeln dieser IG reichen zurück bis 1994, wo sich Dresdener Luftfahrtinteressenten erstmalig mit Dipl.-Ing. Jochen Werner im Verkehrsmuseum trafen. Thematik war zunächst der Dresdener Flugzeugbau mit dem bekannten Strahlverkehrsflugzeug 152, wozu bei regelmäßigen Zusammenkünften Fachvorträge gehalten wurden. Später wurde diese Idee erneut aufgegriffen und durch Dr. Lothar Brehmer im Jahr 2000 der Verein "IG Luftfahrt" gegründet. Er wurde danach von Dr. Peter Wolf und weiterhin bis zur Vereinsauflösung durch Dipl.-Ing. Helmut Tschernoster geleitet.  Seit dieser Zeit gibt es weiterhin regelmäßige Zusammenkünfte außerhalb eines Vereinsstatus.

Das Luftfahrtforum tagt
Eberhard Kien (rechts stehend) lädt zur nächsten Reise ein

Vorträge

Inhaltlich sind unsere Treffen geprägt von Diskussionen über historische und aktuelle, vorwiegend auch technische Fragen des Flugwesens, und ebenso spielen Vorträge über gehaltvolle und populäre Luftfahrtthemen eine wichtige Rolle. Dabei sind wir von ursprünglich wenigen Anwesenden auf gegenwärtig über 30 ständige Interessenten und eine größere Anzahl Gäste angewachsen. Der Sprecher des Teams ist Dr. Reinhard Müller. Ihn unterstützen die Herren Günther Naumann, Mirko Schinnerling und Eberhard Kien. Diese Webseite betreuen Brigitte und Dietmar Otto. Herr Konrad Eulitz kümmert sich um die PC- und Vortragstechnik; vor allem aber wirkt er als Verbindungsmann zum "Sächsischen Verein für historisches Fluggerät", zu dem seit dem Jahr 2010 partnerschaftliche Beziehungen bestehen.

Treffpunkt

 Unser Treffpunkt ist in Dresden die Gaststätte "Alexandros" in der Großenhainer Straße 35b, wo wir uns in der Regel an jedem ersten Donnerstag im Monat, ausgenommen Juli, August und Dezember, um 17.30 Uhr zu Fachforen bzw. Vorträgen zusammenfinden.
Die Termine werden jeweils einen Monat im voraus auf dem jeweiligen Treffen durch Herrn Dr. Müller bekannt gegeben; Herr Naumann verteilt seine beliebten Begrüßungskarten, und Herr Kien sorgt für Veröffentlichung in den Dresdner Tageszeitungen. Auf der Terminrubrik  dieser Web-Seite und auf dem Terminbord der Webseite  "Sächsisches Fluggerät" erfahren Sie das genaue Datum der nächsten Zusammenkunft.
Jeder Interessent ist zu unseren Veranstaltungen herzlich eingeladen, wobei wir bewußt auch flugtechnisch-begeisterte junge Leute ansprechen. 


Dr. Reinhard Müller


Anmerkungen

*  Vielen Dank für das Interesse des Fördervereins vom Technikmuseum "Hugo Junkers" Dessau e.V. an unserer Arbeit. Neben dem ständigen Kontakt empfanden wir einen gemeinsamen Besuch unserer IG dorthin als bereichernd und empfehlen eine Besichtigung im Dessauer Museum gern weiter.


*  Ebenso bemerkenswert ist die neue Ausstellung zur Geschichte der deutschen Luftfahrt unter dem Aspekt und Titel "Luft-Reise. Wir heben ab!" im Verkehrsmuseum Dresden. Eine spezielle Exposition widmet sich der DDR-Luftfahrtindustrie, und es ist dem Kustos Luftverkehr Götz Ulrich Penzel gelungen, mit seltenen Originalexponaten rings um das erste deutsche strahlgetriebene Passagierflugzeug 152 an die Leistungen der damaligen Erbauer zu erinnern.