Museums-'152' erwartet viele Besucher

Großes Flughafenfest im Airport Dresden international -            "Alte Adler" tagen in Sachsen

                                                                                                                                                                                          Der Klick aufs Fest-Logo führt zum Gesamtprogramm der Veranstaltungen
Der Klick aufs Fest-Logo führt zum Gesamtprogramm der Veranstaltungen

 

In der Geschichte des  Flughafens in Dresden-Klotzsche spielt die Flugzeugindustrie eine bedeutende Rolle, auch heute noch.


Deshalb möchten wir alle Freunde der Luftfahrt anlässlich des 80. Geburtstags des Flughafens noch einmal auf dessen Geschichte und natürlich auch auf das Fest  aufmerksam machen. Selbstverständlich wird auch der Museums-Rumpf der '152' wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Außerdem ist dort die Maschine auch als Modell von  Wolfgang Gerecke von der ' IG Flugmodell 152 ' zu sehen;  wir werden das Modell im Oktober-Treff  bei uns  begrüßen. 


Genau zu diesem Zeitpunkt vom 18. bis 20. September 2018 treffen auch aus allen Teilen der Bundesrepublik die Mitglieder der Traditionsgemeinschaft "Alte Adler e.V." zu ihrer Jahrestagung - diesmal in Dresden -  ein.      

Ein Tagesordnungspunkt ist der Besuch in den EADS Elbe Flugzeugwerken, -  vielleicht, wenn die Zeit reicht, auch ein Abstecher zum benachbarten Fest. 

Die Alten Adler - sie verstehen sich als Vereinigung von Persönlichkeiten, die sich durch besondere fliegerische Leistungen im zivilen und militärischen Bereich sowie als Forscher, Wissenschaftler, Konstrukteure, Lehrer,  Historiker, Publizisten und Förderer um die Luft- und Raumfahrt verdient gemacht haben - haben sich auch in Dresden engagiert.

Sie haben z.B. den Segelflugunterricht im Lehrprogramm des beruflichen Gymnasium Freital  gefördert.

Oder aber die Gorbitzer Grundschüler aus einer besonderen Initiative 'KieSeL e.V.' , die entsprechend ihrem Motto 'Bücher, Spiele und Experimente bauen Brücken, machen tolerant und schlau' ,  die Geschichte der Entwicklung der '152' kennen lernten  und mit ihrer Dokumentation darüber einen Preis im bundesweiten Wettbewerb des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) gewannen.

 

| B&D.Otto |  

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Konrad Eulitz (Montag, 21 September 2015 11:30)

    Ich war am Sonnabend zum 80. Flughafenfest, leider sehr dürftig, ohne Bezug auf die historische Bedeutung des Platzes, sondern nur Rummel und Volksfest. Das beste waren die 3 Aussteller am gut besuchten Rumpf. Aber auch dort fehlten die Erläuterungen zur Geschichte des Dresdner Flugzeugbaues, der Flugzeugwerftzeit....als Ausstellung oder Videodatstellung. Die Besichtigung der Halle 22 der EADS und die Ausstellung der Mig´s war leider nur am Sonntag. Das Schönste war das Wetter . Schade!!

    LG Konrad